Gift For a Girl

2003 5 Min. Captain Confusion

Der erste Film von Captain Confusion. Das Filmteam verzichtete auf jegliche Vorbereitung: Man traf sich einfach an einem Samstagvormittag und fing an zu drehen – ganz ohne Budget und mit einer sehr eingeschränkten Software. Aber irgendwie hat es doch geklappt. Nach Abschluss der Dreharbeiten kam einer der Darsteller bei einem tragischen Autounfall ums Leben. Dieser Film ist ihm gewidmet.

Thanks David

2003 5’ Space Monkeys

Ein animiertes Spielzeug-Krokodil landet auf der Erde und stellt fest, dass all seine Freunde umgebracht worden sind.

Up all Night

2003 5’ Northern Monkeys

Die Geschichte eines Sicherheitsbeamten, der seinen Augen nicht mehr traut: Für ihn gibt es doch ein Happy-End.

Poison Pen

2003 5’ Running Reel

Ein Blind Date mit einer sehr attraktiven Frau wird zum Albtraum

 

Redeeming Features

2003 5’ The Modernista Team

Kein Drehbuch, keine Wörter: nur Musik und wunderschöne Szenen.

The Clouds

2003 5’ Halflife Films

Der Film spielt in einer psychiatrischen Anstalt und erzählt die Geschichte eines Schauspielers, dessen Versuch, in die Rolle eines Patienten zu schlüpfen, viel zu erfolgreich ausgeht...

To Be On The Meal

2003 5’ Take It out

Setzt euch hin und guckt euch diesen Film immer wieder an, wenn ihr die Story kapieren wollt. Beim zweiten Mal ist er viel lustiger, weil man sehr viele Sachen mitkriegt, die man beim ersten Mal verpasst hat.

Anything can be stolen

2003 5’ Oriental Dragons

Ein finsterer Horrorfilm.

Prototype Orgy

2003 5’ Fierce Productions

Ein Mann verfolgt eine junge Frau: Rund um die Uhr filmt er sie und guckt sich die Aufnahmen immer wieder an... Schließlich wird ihm seine Obsession zum Verhängnis.

Burn it up

2003 5’ Video Gold

Schießereien und merkwürdige Verfolgungsjagden. Action! 

Johnnie Oddball
Kurator / Veranstalter
Regisseur, Produzent und Event-Veranstalter

„Ich habe ganz unten angefangen. Ich war Tellerwäscher in einem Catering-Wagen, der auf Filmsets stand. Dort habe ich Leute kennen gelernt, über die ich die Chance bekam, Filmfestivals zu organisieren. Mein erstes war das Notting Hill Film Festival, heute veranstalte ich das Portobello Film Festival. Wir hatten keinerlei finanzielle Unterstützung und keine Sponsoren. Ich habe ein Netzwerk gegründet: Die Digital Guerrilla Film Makers – einen Club für Filmemacher. Die Idee kam mir durch den Film Fight Club. Heute haben wir über 5.000 Mitglieder aus aller Welt. 2003 habe ich in London ein Event für Filmemacher initiiert, das 48hr Film Challenge, bei dem es darum geht, ein Wochenende lang, innerhalb von 48 Stunden, einen Kurzfilm zu drehen und zu schneiden. Ich kam auf die Idee, als ich eines Tages am Computer saß und die Hilferufe verzweifelter Filmemacher las, die sich alle darüber beklagten, keine Fördergelder zu bekommen und keine Möglichkeit zu haben, ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.“ J.O.